VSHNeers trip to Lisbon

enter image description here

DevOps ist, was wir uns auf die Fahne geschrieben haben. Doch damit DevOps gelingen kann, muss eine vertiefte Zusammenarbeit zwischen Anbieter und Kunde zu Stande kommen. Was liegt da näher, als eines unserer quartalsweise stattfindenden Team-Events als Meet & Greet mit einem treuen Kunden durchzuführen? Insbesondere, wenn der Kunde Sherpany heisst und eine seiner Niederlassungen in Lissabon beheimatet ist. Als Marktführer in der Schweiz bietet Sherpany Online-Portale für Unternehmen, Verwaltungsräte und Investoren an. Im Financial District von Lissabon unterhalten sie eine Zweigstelle, und in diese wurden wir VSHNeers am vergangenen Samstagmorgen zu einem ausgiebigen Brunch eingeladen. Nachdem wir bei Brötchen und Kaffee mittels Smalltalk mit den Technikern, die wir bislang erst telefonisch oder sonstigem elektronischem Weg kennengelernt hatten, die persönliche Ebene untermauern konnten, wurde der erste von zwei Tech-Talks abgehalten. Matthias Indermühle präsentierte eine Reihe von neuen Tools, welche VSHN implementieren könnte, um Sherpany's hohe Sicherheitsanforderungen noch weiter zu avancieren.

enter image description here

Danach wurde zur LxFactory disloziert, einem angesagten ehemaligen Manufakturkomplex an den Gestaden des Flusses Tejo, der dieser Tage einer ganzen Reihe von innovativen jungen Firmen eine Heimat bietet. Im Kochkurs von „Kiss the Cook“ bereiteten wir unter fachkundiger Anleitung und viel Gelächter zusammen mit den Sherpaneers aus allerlei lokalen Köstlichkeiten unser Mittagsmahl zu. Frisch gestärkt und mit vollgeschlagenen Bäuchen, nahmen wir daraufhin eine nahegelegene Bar in Beschlag, in der Tobias Brunner den zweiten Tech-Talk zum Thema "OpenShift und APPUiO" abhielt.

enter image description here

Als sich der Tag langsam seinem Ende zuneigte, wurden wir von den ortskundigen Sherpaneers in den wunderschönen Stadtteil Belém geleitet, wo wir im Park der Sonne frönten, ein paar Gänge zurückschalteten und köstlichen "Pastel de Nata", die lokale Süssspeisenspezialität, genossen. Noch kurz den Belém-Turm besichtigt, und alsbald meldete sich unser Zuckerspiegel wieder und wir begaben uns hoch in die Altstadt, wo wir eine portugiesische Taberna aufsuchten. Nach einer kurzen Nacht stand der Sonntag dann ganz im Zeichen der Kultur. Verteilt auf zwei E-Tuk-tuks liessen wir uns auf einer wilden Fahrt quer durch das imposante Lissabon von unserem Stadtführer mit einem nicht enden wollenden Strom an Informationen versorgen. Bis an den Rand gefüllt mit Eindrücken machte sich wieder ein Hüngerchen breit – in der Zwischenzeit hatte sich das Weekendmotto „Eat & Drink“ manifestiert – und wir verköstigten uns im riesigen Time Out Mercado, einer Food Hall beim Bahnhof Cais do Sodré.

enter image description here

Bei Sightseeing nach Belieben und dem einen oder anderen Umtrunk ging der Nachmittag wie im Flug vorbei. Der letzte Abend in Lissabon klang aus und viel zu früh mussten wir schon wieder unsere Heimreise nach Zürich antreten. Wir möchten uns recht herzlich bei Sherpany für die Einladung bedanken und freuen uns bereits auf den nächsten Teamevent. Die Messlatte ist hoch angesetzt!

---